Ausschreibung «Seitenstechen»

Der «homunculus verlag» bereitet die erste Ausgabe seiner Literaturzeitschrift «Seitenstechen» vor. Leitspruch der Debütausgabe ist (mit den Worten Klabunds): «Seefahren macht besser». Darum suchen wir (bevorzugt unveröffentlichte) Texte oder Textauszüge, welche mit den Motiven «Meer» und «Seefahrt» hart am Wind oder in Rufweite des Echolots kreuzen.
Einschränkungen gibt es weder hinsichtlich des Genres noch der Textform (Lyrik, Prosa, dramatische Szenen etc. – gerne auch Visuelle Poesie, Emblematisches und Illustriertes). Erlaubt ist alles – der Umfang des eingereichten Textes sollte jedoch neun Standardmanuskriptseiten (ca. 15’000 Anschläge) nicht überschreiten.
Texte können gerne digital via E-Mail eingereicht werden. Bitte sendet uns eure Dokumente in einem editierbaren Dateiformat (doc, docx, rtf oder odt – bitte kein pdf) an folgende Adresse:
Postalische Einsendungen werden ebenso angenommen. Aus logistischen Gründen können wir eingesandte Manuskripte jedoch nicht zurückschicken – sendet uns daher ausschließlich Kopien und keine Originale. Die Postanschrift für Einsendungen lautet:
homunculus verlag
Kennwort «Einsendung Seitenstechen»
Breslauer Str. 10
D-91058 Erlangen
Neben dem Text sollte jede Einsendung enthalten: Name, Anschrift und E-Mail-Adresse der Verfasserin bzw. des Verfassers, eine etwa 4-zeilige Kurzbiografie und (sofern vorhanden) eine Liste bisheriger Veröffentlichun.gen, Förderungen, Stipendien. Bei digitalen Einsendungen via E-Mail bitten wir (der Übersichtlichkeit halber) um folgendes Benennungsschema der Manuskript-Datei: Nachname_Titel, z. B. also Kafka_DieVerwandlung. Sollten Bilddateien in eurer Einsendung enthalten sein, achtet bitte vorerst auf eine den Speicherplatz schonende Dateigröße derselben. Bevor wir uns ans Layout setzen, werden wir eine Version des grafischen Materials in Druckqualität anfordern.
Einsendeschluss der Ausschreibung ist der 12. Juli 2015 (Poststempel).
Jede unserer Autorinnen und jeder Autor erhält nach Erscheinen der Zeitschrift kostenlos drei Belegexemplare. Ein Honorar kann nicht gezahlt werden.
Mehr Informationen zu Zeitschrift und Verlag findet ihr auf:
www.homunculus-verlag.de
Mit eurer Texteinsendung erklärt ihr euch damit einverstanden, dass euer eingesandtes Werk in der ersten Ausgabe der Literaturzeitschrift Seitenstechen erscheint. Erfolgt eine Veröffentlichung andernorts, bevor die Seitenstechen-Herausgeber und -Lektoren ihre Auswahl getroffen haben, teilt uns dies bitte umgehend mit.
Alle Rechte am Text verbleiben selbstverständlich bei der Verfasserin bzw. dem Verfasser.