Berggeschichten


Kurzgeschichten-Wettbewerb 2011

Im Oktober 2010 schrieb der ISSV einen Schreibwettbewerb für Kurzgeschichten aus. Die Aufgabenstellung bat um eine Berggeschichte, die von einem der beiden nachstehenden Zitate ausgeht:

  • «An einem nebelgrauen, herbstlich kühlen Oktobertag sassen in einem abgelegenen Walde, wo kaum mehr ein Wanderer anzutreffen war, stattlich gewachsene, wohlhabende und angesehene Männer um ein Feuer herum.» (Meinrad Inglin, Das Riedauer Paradies: Besuch aus dem Jenseits und andere Erzählungen, 1961)
  • «Der graue, alte Berg spielt die Hauptrolle in seinem Leben. Er war sein Freund und Feind ...» (Heinrich Federer, Pilatus, 1913)
Aus den 33 eingegangenen Arbeiten wählte die Jury zehn Texte aus. Die ersten vier Autorinnen und Autoren lasen ihre Beiträge anlässlich der Rigi-Literaturtage am 2. September 2011, die weiteren sechs an einer Veranstaltung im Rahmen des Festivals «Höhenflug» am 3. März 2012 in Zug.

Der Innerschweizer Schriftstellerinnen- und Schriftstellerverein ISSV veröffentlicht die Texte als PDF-Dokument auf dieser Website (siehe rechte Spalte) ausschliesslich zur privaten Nutzung.

Wir erfüllen keinerlei verlegerische Aufgaben und vermitteln keine Abdruckrechte. Interessenten wenden sich bitte an die Autorinnen und Autoren.